Spielbericht 1. Spieltag Kreisliga Altmark West 2018/19

SV Brunau 1906 e.V. – SV Engersen 1921 e.V.                1:5 (0:0)

 

Tore: 0:1 Kubaile (49.), 0:2 Bauermeister (56./FE), 0:3 Kubaile (57.), 0:4 Walter (62.), 0:5 Liebig (76.), 1:5 Bauske (82.)

 

Engersen: Lötge, Bauermeister, Plöwka (74. Winkler), T. Krzewski, Sonntag, Schulz (68. Schramm), Lübke (66. Prestel), Liebig, Vehlhaber, Krzewski (59. Walter), Kubaile

 

Spielverlauf:

Bei herrlichem Sommerwetter waren unsere Jungs zum Saisonauftakt in Brunau gefordert. Beim letzten Aufeinandertreffen zum Abschluss der Saison 2017/2018 setzte es leider eine unglückliche 1:2 Niederlage. Umso mehr war es das Ziel mit einem Sieg die neue Saison positiv zu beginnen und sich für die Niederlage zu revanchieren.

In der 1. Halbzeit waren die Chancen und Spielanteile auf beiden Seiten ausgeglichen verteilt. Klare Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Auf Brunauer Seite wurde es durch Distanzschüsse halbwegs gefährlich. Bei Engersen machte der Schiri mit ein paar fragwürdigen Abseitsentscheidungen bei den beiden „pfeilschnellen“ Stürmer gute Möglichkeiten zu Nichte.

So ging es folgerichtig torlos in die Pause.

Nach Wiederbeginn erwischten die Gäste den besseren Start. In der 49. Führte Marcel Krzewski eine Freistoß schnell aus und lupfte den Ball in den Lauf von Stefan Liebig, dessen strammer Schuss vom Brunauer Keeper nur nach vorne abgewehrt werden konnte, wo Michael Kubaile keine Probleme hatte den Ball zum 0:1 aus 3 Meter einzuschieben.

In der Folge blieb Engersen am Drücker und bekam in der 56. Minute einen glücklichen Elfmeter zugesprochen. Zwar war das Foul eindeutig und die Gelb-Rote Karte für den Brunauer (wohl auch wegen Reklamierens) berechtigt, doch könnte der Tatort auch vorm 16er gewesen sein. „VAR wo bist du wenn man dich nicht braucht!!!“

Den Elfmeter verwandelte unser Kapitän Richard Bauermeister souverän zum 0:2 ins linke Eck.

Die Brunauer schien nun kurzzeitig vom Rückstand und der Unterzahl gehemmt, sodass die Engerser schon eine Zeigerumdrehung später auf 0:3 erhöhten. Einen langen Pass über die linke Seite erlief der schnelle Marcel Krzewski und passte haargenau auf Kubaile zentral an den 5m-Raum. Dank seiner Ruhe (wohl dem fortgeschrittenen Alter sei Dank) ließ er noch einen Verteidiger ins Leere laufen und schob dann überlegt ins linke kurze Eck ein.

Die Gastgeber versuchten nun, neu geordnet wieder selbst etwas mehr für die Offensive zu tun. Wirklich Zählbares sprang aber nicht dabei heraus.

Auf der anderen Seite wurde es wieder gefährlich, sobald schnell nach vorne gespielt wurde. Nach einem schönen Pass von Kubaile aus halb linker Position an den den 16er konnte sich Michel Walter robust gegen seinen, ich sage mal fast doppelt so schweren Gegenspieler durchsetzen und frei vorm Torwart das 0:4 erzielen.

Doch damit war das Tore schießen auf Engerser Seite noch nicht beendet. Nach einem gelungenen Passspiel von Kubaile auf Vehlhaber, der den Ball überlegt am 16er rechts auf Liebig querlegte, hatte letzterer keine Probleme frei vorm Tor das 0:5 zu machen.

In der Schlussphase ließen es die Gäste dann etwas ruhiger angehen. Man könnte fast sagen etwas zu ruhig. Die eine oder andere Unkonzentriertheit schlich sich ein, so dass Brunau eine davon zum 1:5 ausnutzen konnte. Nachdem ein Brunauer Angriff von der Verteidigung nicht konsequent geklärt wurden konnte, stand Bauske frei vor Torwart Lötge und schoss ohne Mühe den Ehrentreffer.

In den letzten Minuten gab es dann nicht erwähnenswertes mehr, so dass es am Ende, auch in der Höhe, ein verdienter Sieg für unsere Jungs zu bejubeln gab. Mit diesem Sieg übernahm Engersen auch die Tabellenführung und hat nun 2 Wochen Zeit sich auf das erste Heimspiel am 26.08.2018, 14:00 Uhr gegen den FSV 77 Miesterhorst vorzubereiten.

Am nächsten Wochenende steht die 1. Runde im Kreispokal an. Unser SV Engersen hat dort ein Freilos und wartet auf seinen Gegner in der 2. Runde.

Wir, die Mannschaft, wünschen allen eine schöne Woche.

Multifunktionsplatz

Beschreibung des Vorhabens und Darstellung der Notwendigkeit derFörderung
Multifunktionssportplatz
Situation:
Unsere Sportanlage verfügte seinerseits über einen Beachvolleyballplatz und einen
einzelnen Basketballkorb an einer Asphaltfläche. Der Basketballkorb ist nach einigen Jahren Umgestürzt und der Volleyballplatz ist durch Katzen und Hunde sowie herein wachsendes Gras unbespielbar geworden und somit zu einer reinen Rasenfläche umfunktioniert worden.
Ziel:
Ist die Schaffung eines Multifunktionssportplatzes mit den Maßen 14x25m
Der Untergrund soll aus einem Kunststoffbelag (Tartan) bestehen.
Auf dieser Spiel-und Sportfläche sollen ein Volleyballfeld, ein Basketballfeld und ein
Bolzplatzfeld integriert werden.
Hierdurch erhoffen wir uns eine gesteigerte Attraktivität für alle Sportbegeisterten mit
unterschiedlichsten Sportartinteressen.
Ohne erhöhten Flächen-und Pflegeaufwand für jede Einzelsportart.
Durch diese Anlage sollen junge Menschen in Ihrer Freizeit zu Sport und Spiel
angeregt werden.
Desweiteren eine erhöhte Verbundenheit zum Vereinsleben.
Maßnahmen:
Abtragung einer Grasnarbe und Schaffung eines tragfähigen Unterbaues.
Aufbringen des Kunststoffbelages mit entsprechenden Hülsen für die Sportgeräte
Ein messen und Aufbringen der Linienführung für Volleyball-, Basketball-und Fußballfeld
Aufstellen der Sportgeräte

Einkaufen über Amazon

Es kann in Zukunft wieder der SV Engersen ohne großen Aufwand unterstützt werden.

Bei euren küntigen Einkäufen bei Amazon einfach einmal folgenden Link benutzen und abspeichern und schon geht ein Teil der Einkaufssumme als Spende zum SV Engersen.

 

https://smile.amazon.de/ch/106-143-03242

 

ich hoffe auf eure tatkräftige Unterstützung !!!!

 

vielen Dank

Der Vorstand